Kulturjob: Multimedia-Techniker*in (m/w/d) in Vollzeit
k360 kulturservices
Weitere
Multimedia-Techniker*in (m/w/d) in Vollzeit 
Bewerbungsfrist bis:
26.06.2022 
Tätigkeitsbeginn:
Datum: 18.08.2022
Name Inserent/in:
Deutsche Oper Berlin 
Über Inserent/in:
Die Deutsche Oper Berlin ist das größte der drei Berliner Opernhäuser. Mit seiner klaren, modernen Architektur und seinen 1860 Sitzplätzen ist sie eines der größten Opern-Theater Europas. Eine Vielzahl an Regiehandschriften von den 60ern bis heute verlebendigen die Operngeschichte vor allem des 19. und 20. Jahrhunderts.
Wir bieten Ihnen einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in der Tonabteilung eines der führenden Opernhäuser Deutschlands.
 
Beschreibung der Tätigkeit:
AUFGABEN
- Betreuung von Opern- /Ballettproduktionen und Veranstaltungen an beiden Bühnen. Dazu gehören Aufbau / Umbau im Bühnenbereich von Audio- und Inspiziententechnik für Proben und den Vorstellungsbetrieb ebenso wie die Audiozuspielungen, Instrumental- und Vokal-Verstärkungen am Mischpult nach künstlerischen Vorgaben
- Administration im Tonnetzwerk: z.B. NEXUS, DANTE, BOLERO, BlackMagic, vernetzte PCs und Studiotechnik
- Vor- und Nachbereitung von Audio/Video-Mitschnitten: Bearbeitung, Archivierung, Archivpflege und Kopie-Erstellung
- Betreuung, Pflege, Wartung und Mitarbeit zur technischen Erneuerung der vorhandenen komplexen Audio-, Video- und Inspiziententechnik (Kommunikation via Intercom, Mithöranlagen, Lichtzeichen, Drahtlos- und Rufanlagen)
- Werkstatt: Reparaturen, Löten und anderen praktische Tätigkeiten, Dokumentation
- Tontechnische Anforderungen ausgewählter Veranstaltungen und Produktionen erarbeiten und umsetzen, sowohl im Team als auch selbstständig, und die eigenständige Dokumentation der jeweiligen Einrichtungen und Abläufe
- Bei Eignung sind weitere Produktionsaufgaben möglich wie z.B. Erstellen und Bearbeiten von Aufnahmen bzw. Einspielungen mit Computer und Software (Mac, PC, Qlab, Pro Tools,Sequoia, Magix Videoarchivierung)
 
Bereich:
Ton
Beschreibung der Anforderung:
ANFORDERUNGEN
- Fachausbildung im Bereich Ton-, Elektro-, Mechatronik- oder Veranstaltungstechnik, mehrjährige Berufserfahrung
- Fundierte Kenntnisse in allen Bereichen der Theater-Tontechnik (Beschallung, Mitschnitt, Inspiziententechnik, Video-Monitoring) sowie vertieftes PC- und Netzwerkwissen
- Hohes Maß an Teamfähigkeit, Flexibilität, Improvisationsfähigkeit bei begrenzten Ressourcen
- Zielorientierte, selbstständige und organisierte Arbeitsweise, uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit
- Gutes Gehör und musikalisches Verständnis für Musiktheater bei breitem stilistischem Horizont
- Fähigkeit und Interesse, Auszubildende im Arbeitsbereich Tonabteilung anzuleiten

Sie verfügen über eine große Einsatzbereitschaft, Teamgeist sowie künstlerisches Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zum Dialog mit Darsteller*innen und Produktionsteams. Sie haben eine hohe Sprachkompetenz auf Deutsch, schnelle Auffassungsgabe, ein ausgeprägtes Verantwortungsgefühl und Kostenbewusstsein.
Wochenend-, Feiertagsarbeit und unregelmäßige Dienste sind für Sie ebenso selbstverständlich wie die Teilnahme an Gastspielen im In- und Ausland.
 
Anmerkungen:
WIR BIETEN
- eine abwechslungsreiche und kreative Tätigkeit im Bereich Tontechnik
- einen verkehrsgünstigen Standort, der in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn gelegen ist
- eine Kantine mit einem abwechslungsreichen und vielfältigen Angebot

Die Vergütung erfolgt nach NV-Bühne SR BTT.

Vorstellungsgespräche werden am 04. und 05.07.2022 stattfinden
 
[neu]
Home-Office Möglichkeiten:
Kein Homeoffice
Ort:
Deutschland
PLZ: 10585
Ort: Berlin
Bezahlung auf Basis von:
Fixgage
Bewerbung erwünscht per:
Online
Kontakt:
Ihre schriftliche aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 26.06.2022 an:

Stiftung Oper in Berlin
Personalservice/Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

oder online: www.oper-in-berlin.de
https://short.sg/j/19102492

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.
 
Link für weitere Info: