Kulturjob: Projektkoordinator*in für die Umsetzung des Kulturentwicklungsplans
k360 kulturservices
Weitere
Projektkoordinator*in für die Umsetzung des Kulturentwicklungsplans 
Bewerbungsfrist bis:
23.01.2022 
Tätigkeitsbeginn:
» ab sofort
Name Inserent/in:
Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Kultur 
Über Inserent/in:
Die Landeshauptstadt Hannover ist mit rd. 545.000 Einwohner*innen als stetig wachsende Stadt ein bedeutender Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort in Niedersachsen. Als weltoffene Messe- und Universitätsstadt sowie als eine der grünsten Großstädte Deutschlands zeichnet sich Hannover durch einen hohen Wohn- und Freizeitwert aus.

Im Fachbereich Kultur sind neben der kommunalen Kulturförderung städtische Kultureinrichtungen vereint. Sprengel Museum Hannover, Historisches Museum Hannover, Museum August Kestner, Museum Schloss Herrenhausen, Künstlerhaus Hannover mit kommunalem Kino, die städtische Galerie Kubus, das Stadtarchiv, zehn kommunale Stadtteilkultureinrichtungen (plus 24 Stadtteilkultureinrichtungen in Vereinsträgerschaft) und eine große kommunale Musikschule gehören zum Fachbereich. Als neueste Kultureinrichtung ist in diesem Jahr als außerschulische Kultur- und Bildungseinrichtung das ZeitZentrum Zivilcourage eröffnet worden.

Ein 2020 verabschiedeter Kulturentwicklungsplan (KEP) konkretisiert den Anspruch Hannovers, eine Kulturmetropole Europas zu werden und legt hierfür Entwicklungslinien und Gestaltungsspielräume bis 2030 an. Eine Priorisierung von Maßnahmen für die nächsten Jahre ist in diesem Jahr erfolgt und in der Folge ist die Umsetzungsarbeit zu organisieren. Hierfür gilt –wie bereits bei der Erarbeitung des KEP – der Anspruch der interdisziplinären, einrichtungs- und trägerübergreifenden Bearbeitung. Die Verantwortung für diesen Prozess liegt bei der Fachbereichsleitung Kultur in enger Zusammenarbeit mit dem Fachdezernat.
 
Beschreibung der Tätigkeit:
Die hier ausgeschriebene Stelle der Projektkoordination für den Kulturentwicklungsplan ist bei der Fachbereichsleitung als Stabsstelle angesiedelt und nach Entgeltgruppe 11 TVöD (A I 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA) bewertet. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstposten-bewertung der Besoldungsgruppe A12, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste. Die Besetzung der Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 2 Jahren erfolgen.


Ihre Aufgaben:

• Koordination der priorisierten Maßnahmen
• Planen und Durchführen von Beteiligungsveranstaltungen, Workshops und Fachtagungen
• Management der Gesamtumsetzung
• Entwickeln und Etablieren eines internen und externen Berichtswesens/ Controllings unter inhaltlichen, personellen und finanziellen Gesichtspunkten
• Fortschreibung des KEP

Die Tätigkeit ist sehr kommunikationsintensiv. Ziel ist es, den einzelnen Maßnahme-verantwortlichen eine Unterstützung an die Hand zu geben, die beispielsweise Moderationsaufgaben übernehmen kann oder auch Querverbindungen zu anderen Maßnahmen erkennt und Verknüpfungen herstellt. Darüber hinaus sind zu vereinbarende Beteiligungsveranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen zu planen und regelmäßig über den Stand und Fortgang zu berichten.
 
Bereich:
Weitere
Beschreibung der Anforderung:
Unsere Anforderungen:

Ein erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs II, ein gleichwertiger Abschluss oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung allgemeine Dienste, in jedem Fall zusätzlich eine mehrjährige berufliche Tätigkeit in einer Kultur-einrichtung oder Kulturverwaltung.

Für die Dauer der befristeten Aufgabenwahrnehmung können sich auch Personen bewerben, die die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, aber entweder über ein Studium mit kulturellem Schwerpunkt plus mehrjähriger Verwaltungserfahrung verfügen oder langjährige Erfahrungen im Managen großer Kulturprojekte gesammelt haben.

Gesucht wird eine kreative, aber auch organisationsstarke Persönlichkeit, die in der Lage ist, sich in unterschiedlichen Projektsettings zurechtzufinden und ergebnisfördernd in Prozesse einzubringen.
 
Anmerkungen:
Wir bieten Ihnen:

• Eine vielfältige Kulturszene in Aufbruchsstimmung, die sowohl starke professionelle Akteur*innen als auch vielfältiges bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement aufweist
• Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Wir kommen gern mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch. Die Bereitschaft zu Arbeit an Abend- und Wochenendterminen wird jedoch vorausgesetzt.
• Die Zusammenarbeit mit einem motivierten Führungsteam
• Die Möglichkeit ein großes Netzwerk mit Kultur- und Verwaltungsakteur*innen zu knüpfen
• Flexible Arbeitszeiten

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten.

Zur Förderung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern ermutigen wir gemäß dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Weitere Informationen

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen Frau Inga Samii unter der Telefonnummer 0511/168-41485 und für Verfahrensfragen Frau Gabriele Köhler unter der Telefonnummer 0511/168-42583 sehr gern zur Verfügung.

Informationen zur Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin erhalten Sie unter www.karriere-stadt-hannover.de .

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (ohne Bewerbungsfoto) mit einem aktuellen Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 41-2021-01-DZ bis zum 23.01.2022 an die

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Kultur
OE 41.01
Osterstraße 46
30159 Hannover
 
Ort:
Deutschland
PLZ: 30159
Ort: Hannover
Bewerbung erwünscht per:
Online
Kontakt:
Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Kultur
OE 41.01
Osterstraße 46
30159 Hannover
 
Link für weitere Info: