Kulturjob: Tontechniker*in (m/w/d)
k360 kulturservices
Weitere
Tontechniker*in (m/w/d) 
Bewerbungsfrist bis:
07.07.2021 
Tätigkeitsbeginn:
» ab sofort
Name Inserent/in:
Komische Oper Berlin 
Über Inserent/in:
Die Stiftung Oper in Berlin
sucht für die

Komische Oper Berlin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Tontechniker*in (m/w/d)
 
Beschreibung der Tätigkeit:
DIE AUFGABEN
Die Hauptaufgabe besteht im eigenverantwortlichen Aufbau und Einrichtung von Mikrofonen, Lautsprechern, Lichtzeichen, Monitoren und Kameras bei Proben und Vorstellungen des Repertoires nach Dokumentation sowie die Durchführung von entsprechenden Line- und Soundchecks.

Weitere Aufgaben sind:
- Dokumentation (Foto und Text/MS Word) der Einrichtungen während der stückbezogenen Endproben
- Erstellung, Archivierung und Pflege der täglichen Video- und Audioaufzeichnungen und Einrichtungsdokumentationen auf den Computern (PC und MAC) und Hausservern
- Betreuung, Anleitung und praktische Ausbildung unserer Auszubildenden für Veranstaltungstechnik
- Einteilung, Anleitung und Kontrolle der Arbeit der gelegentlichen Aushilfskräfte
- Vorbereitung, Check und Ausgabe sowie anschließende Reinigung der bis zu 40 eingesetzten Funkstrecken (Shure Axient und UR1 UHF-R) und Lavaliermikrofone (DPA) bei Proben und Vorstellungen mit Mikroporteinsatz (bis zu 50% der Vorstellungen)
- Mikrofonierung der Sänger*innen bei Proben und Mikroport-Betreuung der Sänger*innen bei Soundchecks, Proben und Vorstellungen
- Wartung und Pflege der Ton- und Netzwerktechnik sowie der zahlreichen Computer
- Aufräumarbeiten in den Studios und Lagerräumen der Tontechnik
- Auf-, Abbau und Bedienung von Audiomischpulten (analog und digital), Mikrofonen und Beschallungsanlagen in externen Spielstätten, Probebühnen, Foyers und auf Gastspielen
- Künstlerisches Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zum Dialog mit den Darsteller*innen und künstlerischen Produktionsteams als Schnittstelle zwischen Kunst und Technik
- nach Einarbeitung ist auch eine eigenständige Betreuung von Proben und „einfachen“ Vorstellungen am Mischsystem LAWO MC²36 vorgesehen
 
Bereich:
Ton
Beschreibung der Anforderung:
DIE ANFORDERUNGEN
- mindestens abgeschlossene Ausbildung als Veranstaltungstechniker*in mit dem Schwerpunkt Ton oder vergleichbare Ausbildung
- mehrjährige Berufserfahrung und persönlicher Bezug zu Musiktheater wünschenswert
- Selbstständige und organisierte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
- Gute theoretische Kenntnisse in allen Bereichen der Tontechnik werden vorausgesetzt
- Kennnisse in Recording- und Zuspielsoftware (Pro Tools, QLab)
- Aktuelles Produktwissen im Veranstaltungs- und Medienbereich
- Gute Netzwerk- und PC/Mac-Kenntnisse
- Fremdsprachenkenntnisse in Englisch sicher in Wort und Schrift
- Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft, die theatereigenen Fahrzeuge zu führen
- Bereitschaft zum Einsatz überwiegend im Spätdienst (15-23 Uhr), auch an Wochenenden und Feiertagen

Einsatzorte sind die Komische Oper Berlin sowie deren Aufführungs- und Gastspielorte.
Das Arbeitsverhältnis ist zunächst für zwei Jahre befristet (Verlängerung möglich) und richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L Stiftung Oper in Berlin (EG 5).
 
Anmerkungen:
WIR BIETEN
- eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Team
- eine offene und dynamische Arbeitskultur mit Eigenverantwortung
 
Ort:
Deutschland
PLZ: 10117
Ort: Berlin
Bewerbung erwünscht per:
Online
Kontakt:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 07. Juli 2021. Ihre Unterlagen richten Sie bitte an

Stiftung Oper in Berlin
Personalservice / Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

oder online: www.oper-in-berlin.de

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei) und Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 3MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.
 
Link für weitere Info: