Kulturjob: Projektleiter*in
k360 kulturservices
Weitere
Projektleiter*in 
Sub-Headline:
für die Komische Oper Berlin 
Bewerbungsfrist bis:
21.05.2021 
Tätigkeitsbeginn:
Datum: 01.09.2021
Name Inserent/in:
Stiftung Oper in Berlin 
Über Inserent/in:
Die Stiftung OPER IN BERLIN
sucht für die
Komische Oper Berlin
zum 1. September 2021
eine*n Projektleiter*in
in der Abteilung Marketing & Kommunikation

Die Komische Oper Berlin ist eines der drei großen Berliner Opernhäuser und gilt als wegweisend in Sachen innovativen Musiktheaters. Die Abteilung Kommunikation & Marketing besteht aus einem engagierten Team von zehn Mitarbeiter*innen, das modernes Multi-Channel-Kulturmarketing mit aktuellen Marketingtools und -ansätzen entwickelt und umsetzt.
Ab 2023 wird das Stammhaus in Berlin-Mitte umfassend saniert und erweitert. Die Komische Oper Berlin begreift die Phase der Sanierung als Aufbruch und Chance, neue künstlerische Möglichkeiten zu erschließen und das Musiktheater in die Stadt zu tragen. Die Kommunikation zur anstehenden Sanierung bietet die Möglichkeit, ein spannendes Kapitel dieser Geschichte zu begleiten und im Austausch mit zahlreichen Akteur*innen der Stadt die Zukunft des Hauses mitzugestalten.
 
Beschreibung der Tätigkeit:
DIE AUFGABEN:
• Koordination der Kommunikation zwischen den beteiligten Akteur*innen
• Aufbau/Betreuung eines Besucherzentrums, inkl. Organisation und Durchführung von Führungen
• Pressebetreuung des Projektes
• Betreuung/Redaktion des Internetauftrittes intern und extern
• Weiterentwicklung, Anpassung und Umsetzung des Kommunikationskonzeptes vor Ort auf der Baustelle inkl. Corporate Design und Abstimmung mit den beteiligten Kooperationspartner*innen
• Verhandlungsführung mit Dienstleister*innen und Kooperationspartner*innen
• Planung und Verwaltung des eingestellten Abteilungsbudgets
• Qualitätskontrolle der Kommunikationsmaßnahmen


Die Vollzeitstelle ist bis zum Ende der Sanierung befristet. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV-Bühne der Stiftung Oper in Berlin.
 
Bereich:
Öffentlichkeitsarbeit
Beschreibung der Anforderung:
DIE ANFORDERUNGEN:
• ein abgeschlossenes Studium idealerweise mit dem Schwerpunkt Medien/Werbung/Marketingkommunikation, Geisteswissenschaften oder Architektur
• mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit mit fundierten Kenntnissen in den erforderlichen Bereichen oder vergleichbare Qualifikation
• ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zu Priorisieren und eine Hands-on-Mentalität
• vertiefte Kenntnis von Strukturen und Abläufen in Politik und Verwaltung im Umfeld von Baumaßnahmen in der öffentlichen Hand sowie allgemeines Interesse an Architektur und Bauwesen
• ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Loyalität und Teamfähigkeit
• sehr gute Englischkenntnisse
• gute Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft - wünschenswert wäre eine Affinität zu Kultur, idealerweise Musiktheater, Oper und/oder klassischer Musik
• ausgezeichnete Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen, Content-Management-Systemen und Social-Media-Tools sowie sicherer Umgang mit klassischen und neuen Medien
 
Anmerkungen:
WIR BIETEN:
• eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Schwerpunkt Kommunikation und Marketing in einem innovativen Team
• eine offene und dynamische Arbeitskultur mit Eigenverantwortung
• eine enge Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Hauses sowie im Austausch mit den beteiligten Akteur*innen.
 
Ort:
Deutschland
PLZ: 10117
Ort: Berlin
Bewerbung erwünscht per:
Online
Post
Kontakt:
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 21.05.2021

Stiftung Oper in Berlin
Personalservice / Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

oder online

www.oper-in-berlin.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Postalisch eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.
 
Link für weitere Info: