Neue Bühne Nürnberg
k360 kulturservices
Theater/Musiktheater
GENANNT GOSPODIN
0 aktuelle Termine 
Sub-Headline:
Komödie von Philipp Löhle 
Bereich:
Sprechtheater
Bild:
GENANNT GOSPODIN
Beschreibung:
Gospodin ist in einer Identitätskrise. Wie soll er leben in einer Gesellschaft die er ablehnt, aber nicht verlassen will? Umgeben von Freunden, die ihn nicht verstehen wollen? Und ohne sein Lama, dass ihm gerade von Greenpeace weggenommen wurde? „Den Kapitalismus an den Eiern packen!“ entscheidet er, woraufhin ihn seine Freundin Anette verlässt. Mehr und mehr isoliert sich Gospodin von allen und gelangt am Ende an ein Ziel. Aber ist es wirklich das, was er wollte?
(Rechte beim Verlag Autorenagentur, Berlin)

"Genannt Gospodin" stellt alte Fragen und gibt neue Antworten. Mit dem Hang zum Grotesken wird Gospodins Weg zu sich selbst geschildert. Was zählt im Leben? Wer sind wir? Wie positionieren wir uns in der Gesellschaft, in Abgrenzung zu den anderen und im gelebten Miteinander? Und wie schafft man der zu sein der man eigentlich ist?

Aufführungsrechte beim Verlag Autorenagentur, Berlin.

Mit: Florian Elschker, Ulrike Reinhold, Nikolaus Struck
Mitarbeit: Stefan Hofmann
Regie: Selina Bock
 
Aufführungsumgebung:
Indoor
Hauptzielgruppen:
Jugendliche
Erwachsene
Anzahl mitwirkender Personen:
4 
Programmdauer (in Minuten):
90 
Benötigte Technik
(vom Veranstalter zu stellen):
Tontechnik
Lichttechnik