Hansel Sato
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Hansel Sato
Name:
Hansel Sato
Künstlerische Tätigkeit:
Malerei & Grafik

Biographie:
Geboren in Trujillo, Peru, kam 1998 mit dem Unesco-Aschenberg Stipendium für Kunst nach Wien, wo er seither lebt und arbeitet. Abschluss in Malerei und Grafik an der Universidad Catolica in Lima bei Prof. Julia Navarrete und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Prof. Graf. Ehemaliger Lehrbeauftragter an der Universidad Católica in Lima. Zahlreiche Reisen durch Lateinamerika, Asien und Europa. Er hat sein Land bei verschiedenen Biennalen und internationalen Events vertreten.

Theoretische Arbeit: Transkulturalität und Gesellschaft, Postkolonialismus und die Konstruktion des post-migrantischen Subjektes in Europa.
Künstlerische Arbeit: Gegenständige Malerei, politisches Comic und Zeichnung.

Aktiv seit:
1995

Malerei & Grafik
Darstellungsform:
GEGENSTÄNDLICH
      Figur
      Landschaften & Architektur
Technik:
Öl
Acryl
Installationen
Ausbildung:
Abschluss in Malerei und Grafik, Akademie der Bildenden Künste, Meisterklasse Prof. Franz Graf, Wien.

Studium der Malerei, Universidad Catolica, Lima, Meisterklasse Prof. Julia Navarrete, Abschluss als Jahrgangsbester in Malerei.
 
Referenz-Ausstellungsorte ⁄ Galerien:
Österreichisches Kultur Forum (Warschau)
Kunstraum Niederösterreich (Wien)
Freiraum/ MuseumsQuartier (Wien)
Akademie der Bildenden Künste (Wien)
Galerie Lokal 30 (Warschau)
Galerie Forum (Lima)
 
Werke in Sammlungen:
Ja
Beschreibung:
Fundación Telefónica de España Kunstsammlung
Souther Cooper Corporation Kunstsammlung
Banco de Credito de Lima Kunstsammlung

Private KunstsammlerInnen in Asien, Lateinamerika und Europa
Preise ⁄ Auszeichnungen:
2010
Artist in residence Stipendium der Stadt Wien für einen Studienaufenthalt in Warschau

2007
Förderung der Heinrich Böll Stiftung und Fonds Soziokultur für das Projekt "Brücken Schlagen" Virtuelle Kunstvermittlung zwischen Kassel und Lateinamerika, in Rahmen der Ausstellung Documenta 12 (Kassel), 2007.

2003
Förderung des österreichischen Bundeskanzleramtes für das Projekt „Die Kunst der anderen“, interkultureller Workshop in Lima, Trujillo und Wien.

1998
„Unesco-Aschenberg-Stipendium“ in Wien

1995
Nationaler Malereiwettbewerb „Southern Peru“, dritter Preis
Nationaler Kunstwettbewerb der „Banco de Credito“, erster Preis

1994
Universitätsabschluss als Jahrgangsbester in Malerei, Universidad Catolica, Lima
Nationaler Malereiwettbewerb „Southern Peru“, zweiter Preis