Jan Maria Lukas
Die Lichtgestalt der feinen Genüsse, tappt im dunkeln!
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Name:
Jan Maria Lukas
Künstlerische Tätigkeit:
Regisseur

Biographie:
Seit nun, mehr als 10 Jahren bin ich in der Beleuchtungsabteilung als Lichtgestalter, Beleuchter und Technischer Leiter, schaffend in verschiedenen Sparten wie Tanz, Sprechtheater, Pantomime, Figurentheater in verschiedenen Ländern, wie Argentinien, Chile, Brasilien, Südafrika, Israel, China und Halb-europa unterwegs, um einfühlsam die Produktion ins rechte Licht zu rücken. Nach einigen Jahren on Tour, suche ich nun eine Veränderung und bin gerne für neue Projekte bereit!

Preise & Auszeichnungen:
2006 Nestroy-Preis, bestes Off-Theater-Stück, (als Lighting Designer, war ich Teil dieser Produktion)

Aktiv seit:
1999

Geburtsjahr:
1975

Über ...
Sub-Headline:
Die Lichtgestalt der feinen Genüsse, tappt im dunkeln! 
Beschreibung allgemein:
Lichtgestaltung, Lighting Design, Lighting Designer, Lichtgestalter, Lichtdesign, Lichtdesigner, Technische Leitung, Technische Direktion 
Regisseur
Bereich:
Bühne
Ausbildung:
Kunststickerei-Gesellenprüfung 1996

MK Textiles Gestalten, Hochschule für angewandte Kunst Wien 1996-2000

OETHG-Akademie Meister für Beleuchtung 2008
 
Referenz-Inszenierungen:
Ich arbeitete mit verschiedenen Regisseuren wie Susanne Litzow (how much schatzi?, Jekyll&Hyde), Hanspeter Horner (Am Ziel, Jerry Cotton), Rüdiger Pape (Electronic City), Zeno Stanek, Michael Gampe (Die Beichte), Gloria Pomardi (Coreografia del inicio millenio), EBU (Locita y Stuart), etc. zusammen. 
Referenz-Aufführungsorte / -Ausstrahlungen:
Landestheater Bregenz, Semperdepot Wien, Konzerthaus Berlin, Theater/Sihl Zürich, Nationaltheater Alexandria, Staatsoper Cairo, Noga Theatre Tel Aviv, Teatro Nacional Brasilia, Baxter Theatre Capetown, Yi-Fu Theatre Shanghai, etc.