Claudia Bitter
Autorin - Prosa und Lyrik
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Claudia Bitter
Name:
Claudia Bitter
Künstlerische Tätigkeit:
Literatur/Autoren

Biographie:
1965 in OÖ geboren, Studium der Slawistik und Ethnologie, lebt als Autorin, Bibliothekarin und Übersetzerin für Russisch in Wien

Aktiv seit:
1990

Über ...
Sub-Headline:
Autorin - Prosa und Lyrik 
Beschreibung allgemein:
www.claudiabitter.at 
Literatur/Autoren
Literarische Tätigkeit:
Lyrik/Aphorismus
Prosa/Erzählung
Übersetzung
Publikationen:
bei Fremdverlagen
in Literaturzeitschriften
Beschreibungen ⁄ Verlage:
bibliothek der provinz
edition innsalz
verlag klever
Die Rampe, Facetten, Sterz, Podium, Landstrich etc.
Preise ⁄ Auszeichnungen:
Haidhauser Werkstattpreis 1993
Anerkennung beim BENE Literaturpreis 1994
Österreichisches Nachwuchsstipendium für Literatur 1994
Talentförderungsprämie für Literatur des Landes Oberösterreich 1997
Arbeitsstipendium des Bundeskanzleramtes 1998
Arbeitsstipendium im Atelier des Landes Oberösterreich in Krumlov Egon Schiele Zentrum 2001
Siemens Förderungspreis 2002
2. Preis beim Literaturwettbewerb „Geschichten rund um die Apotheke“ 2003
Siemens Förderungspreis 2003
Projektstipendium für Literatur 2003/2004
Anerkennung beim Frau Ava Literaturpreis 2005
Literaturstipendium Wallersee 2005
Teilnahme „Wellen der Poesie“ Polen, Krynica Morska 2006
„artist-in-residence“ Warschau 2007
Teilnahme „Wellen der Poesie“ Polen, Sorkwity 2007
 
Produkte (Buch, CD, etc.):
"was man hier verloren hätte" Bibliothek der Provinz 2001
"stimme verliert sich" edition innsalz 2005
"verloren gehen" Verlag Klever 2008