Klaus Ebner
Schriftsteller, Wien. Prosa, Lyrik und Essay.
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Klaus Ebner
Name:
Klaus Ebner
Künstlerische Tätigkeit:
Literatur/Autoren

Biographie:
Geb. 1964 in Wien, lebt und arbeitet in Schwechat. Studien der Romanischen
und Deutschen Philologie, der Translationswissenschaft und
der Europäischen Wirtschaft. Autor von erzählender Prosa,
Essays und Lyrik. Literarische Übersetzungen aus dem Katalanischen
und Französischen. Mitglied der Grazer
Autorinnen Autorenversammlung, des Österreichischen Schriftstellerverbandes, der IG Autorinnen Autoren, des katalanischen Schriftstellerverbandes AELC und des katalanischen PEN-Zentrums.

Aktiv seit:
1983

Über ...
Sub-Headline:
Schriftsteller, Wien. Prosa, Lyrik und Essay. 
Beschreibung allgemein:
Geb. 1964 in Wien, lebt und arbeitet in Schwechat. Studien der Romanischen
und Deutschen Philologie, der Translationswissenschaft und
der Europäischen Wirtschaft. Autor von erzählender Prosa,
Essays und Lyrik. Literarische Übersetzungen aus dem Katalanischen
und Französischen.
Preisträger des Feldkircher Lyrikpreises 2005, Wiener Werkstattpreis 2007, Premi de Poesia Parc Taulí 2014.
Mitglied der Grazer
Autorinnen Autorenversammlung und des Verbandes der Schriftsteller in katalanischer Sprache AELC sowie des PEN Català.
Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften
in Österreich, Deutschland, der Schweiz und in
Katalonien. Mehrere Buchpublikationen Prosa, Lyrik und Essay.
 
Literatur/Autoren
Literarische Tätigkeit:
Lyrik/Aphorismus Prosa/Erzählung
Essay/Aufsatz Roman
Katalanische Lyrik  
Pseudonym:
- 
Publikationen:
bei Fremdverlagen
in Literaturzeitschriften
Beschreibungen ⁄ Verlage:
Verlage (eigenständige Publikationen): Arovell Verlag, FZA Verlag, SetzeVents Editorial, Edition Art Science, Mitterverlag, Pagès Editors, Wieser Verlag.
Verlage (Anthologien): Österr. Bundesverlag, HTP, Cossetània Edicions (Barcelona), Schreiblust Verlag, FZA Verlag, Edition Doppelpunkt, Edition Atelier, etc.
Literaturzeitschriften: Macondo, Neue Sirene, die Rampe, Literatur und Kritik, Dulzinea, Podium, außer.dem, DUM, Lichtungen, der literat, Lesezirkel, Die Presse, Gegenwind, Sterz, Schreibkraft, etc.
Referenz-Orte
bisheriger Lesungen:
Literaturhaus Wien, Gesellschaft für Literatur (Wien), Amerlinghaus (Wien), Café Kafka (Wien), Galerie Kranister (Klosterneuburg), Lhotzkys Literaturcafé (Wien), Stadtmuseum (St. Pölten), Landesbibliothek Niederösterreich (St. Pölten), Alte Schmiede (Wien), KulturLaden Westend (München), Marché de la Poésie (Paris), Fundació Valvi (Girona), Laie Llibreria (Barcelona), etc. 
Allgemeine Kritiken, Rezensionen ⁄ Berichte:
Rezensionen in Driesch, Literarisches Österreich, Schreibkraft, Etcetera, Verstärker, Literaturhaus Wien, Diari Maresme, Avui (Barcelona), Diari d'Andorra, etc. 
Preise ⁄ Auszeichnungen:
Großer Österreichischer Jugendpreis (Literatur) 1983 und 1988
Feldkircher Lyrikpreis 2005 (4. Platz)
Premio Internazionale di Poesia Nosside (Menzione)
Wiener Werkstattpreis 2007
Zweiter Preis des Kurzprosa-Bewerbes des ÖSV 2010
Premi de Poesia Parc Taulí 2014
 
Produkte (Buch, CD, etc.):
Edition Nove, Neckenmarkt: Erzählband "Lose" 2007
Arovell Verlag, Gosau: Kurzprosaband "Auf der Kippe" 2008
FZA Verlag, Wien: Erzählung "Hominide" 2008
SetzeVents Editorial, Urús (Katalonien): Lyrik "VERMELLS" 2009 (katalanisch und deutsch)
Edition Art Science, St. Wolfgang-Wien: Lyrik "wieso der Mückenschwarm dein Augenlicht umtanzt" 2011
Mitterverlag, Wels: Essays "Dort und anderswo" 2011
Wieser Verlag, Klagenfurt: Essay "Andorranische Impressionen" 2011
Arovell Verlag, Gosau-Wien: Prosa "Ohne Gummi" 2013
Pagès Editors, Lleida (CAT): Lyrik "Blaus/Bläuen" (katalanisch und deutsch)
Wieser Verlag, Klagenfurt: Erzählung "Hominide" 2016