frantscheko
performer, tänzer, schauspieler
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
frantscheko
Name:
frantscheko
Künstlerische Tätigkeit:
Theater/Musiktheater
Tanz
U-Musik
Medienkunst

Biographie:
Franz „frantschesko“ sramek

KURZBIO:

Geb: 31.08.57 in wien

Im alter sechs von älterer schwester im „twist“ eingeweiht:
80er und 90er mindestens einmal auf live-konzerten abtanzen „in front of the box“.
Ab 2000 diverse workshops bei impulstanz, symposien „burgkultur“ st. Veit, studio Q, VOT, WUK: „actiostheater“, tanzquartier wien: „9X9“, willi dorner: contakt-improvisation

2001-2005 mitglied performance-gruppe „schattenwerfer“
ab 2001 diverse soloprojekte und mitwirkungen (bühnenbild, musik-video: „zombie-love“
modeshow usw.
ab 2002 initiator der gruppe “SlowForward”
ab 2003 mitglied vimprodaco (vienna improvisatios danc company)
ab 2005 mitglied der sound-performance-truppe “amadesaster"

Aktiv seit:
2000

Über ...
Sub-Headline:
performer, tänzer, schauspieler 
Beschreibung allgemein:
autotitakt, experiementell, improvisations-talent, neugierig, emotional, chaot mit großen gefühlen ! 
Theater/Musiktheater
Kategorien:
Sprechtheater
Referenz-Spielorte:
2008/14. august kunst-symposion herzogburg st.veit
"fenster-g'schichten" eine leichte sommerkomödie
 
Tanz
Typ:
Tanzgruppe
Tanzstil:
improvistation
Ausbildung (falls Solotänzer):
08. 2008 + Fünf-tägiges
09. 2005 + Kunstübergreifendes
09. 2004 + Symposium
09. 2003 Herzogsburg St. Veit Kärnten

07. 2005 Workshop studio Q “Wahrnehmung”
02. 2005 Workshop VOT Wien „gogo meets impro“

2000–2009 Workshops Impulstanz:
Judith Grodowitz: alexander-technique
alito allesi: DanceAbility
Frey Faust: improvisation
Ko Murobushi: Butoh
Barbara Mayer: Pilates
Janis Brenner: voice and movement
Nita Little: contact improvisation
Jao de Bruco: performance+rythmik
Milli Bitterli : impro-performance
Andrew Haarwood: improvisation und creativwork
K.J. Holmes: body-mind centering

Oktober 2002 Workshop Tanzquartier Wien
„9X9“ le Ballet C de la B Belgien
Choreography Christine de Smeth

2001 Workshop WUK Wien: „action-theater“

2000-2001 contact-improvisation bei Willi Dorner
 
Referenz-Spielorte:
SOLO:
03.02.01 art-department LENKER "blitzkrieg"
2001/05 schutzhaus zur zukunft "blitzkrieg"
2001/06 berlin "blitzkrieg"
2002/01 museumsquartier halle G "blitzkrieg"
2008/28. juni venster99 am gürtel wien
boden-impro zum sound von ijontos
2008/26.+ 27.september/3.+ 4./10.+ 11. oktober
MIMAMUSCH im ragnarhof wien otakring
"give me sound i'll give you move"

MIT GRUPPE

schattenwerfer:
2002/01 museumsquartier halle G aufruf von deutschbauer & spring: radikale demokratie "evolution"
2002/09 + getanzte
2003/09 + führung
2004/09 + bildhauersymposium
2005/09 maria-saal

corina, tina + frantschesko:
2006/juli+ getanzte führung
2007/juli+ bildhauer-symposium
2008/juli maria saal "holz-kopf"

SlowForward:
2002/11 auslagen eines geschäftslokales in der kaiserstrasse „9X9Remixed“ – Institut für Wohnbau + Entwerfen TU Wien. Ein work in progress – projekt „reycicled & remixed“
2003/06 F13 Stephansplatz „9Xnein“-- Das Kürzel F13 steht für das Experiment, frech zu sein und sich dafür ungewohnte Freiräume zu erobern.
2004/08 F13 Rathausplatz „9Xnix“
2004/10 AugartenStadt „9Xschrein“ Aktionsradius Augarten: „Stadterhebung von unten“
2005/04 Haus der Begegnung Leopoldstadt „9Xeindruck“
2005/05 Währinger Gesundheitsstrasse „9organe“
2005/06 Kino Purkersdorf „sehen/hören/schmecken“
2005/09 Türkenschantzpark Montmatre festival“ „eindruck“
2005/10 Mel-art Galerie Hägelingasse 5/6A, 1140 Wien „körperfetzen“-- Von Oben bis Unten. Teile Körper Mensch Antonia Petz – Skulptur Zeger van Soest – Malerei
2005/12 Museumsquatier Wien referat mozart 2056 „amadea_M“
2006/01 margaretenplatz-museumsquartier F13-faschingsumzug "KO ist auch OK",
2006/03 a bar shabu Wien referat Mozart 2056 amadésaster “ein tag im leben des herrn M”
2006/04 cabaret renz experimentenhaus „9Xsounds“
2006/07 cafe carina Gürtel Wien „sofafiwa“ gefühlsimprovisation: sound text bewegung
2006/11 carinas die 2te „sofafiwa & friends = amadésaster“
2006/09 theater akzent referat mozart 2056 „mozart in arbeit“ „sofafiwa“
2006/10 F13 Stephansplatz „9Xstenzl“ www.F13.at
2006/11 Gefängnisskirche Stein a. d. Donau „sofafiwa“ „wie-die-tiere“
2007/04 F13 Ringstrassengalerie
2007/04 7ARTS: pieses ’07 - 2zeit Schwechat „tick-tacktick“ dieKrankenDANKEN
2007/07 F13 vor Schönbrunn / AUGUSTIN-fest „F1 goes F13“ + „kinderwagensoundsystem“
2008/ 17. mai 21:45 uhr soho in ottakring „black & with“ ecke grundsteing. / brunneng.
2008/25.05 OKTO-TV live-pervormace zur diskusion über F13
2008/ 13. juni F13 gausplatz 15:00 – 16:00 uhr „tägliche SIESTA“ ab 16:00 uhr „follow me“:
Gemeinsames Flanieren durch die AugartenStadt:
Angeleitet von SlowForward bewegen sich die BewohnerInnen der AugartenStadt in Zeitlupentempo vom Gaussplatz über die Jägerstraße zum Wallensteinplatz und über die Wallenssteinstraße, Klosterneuburgerstraße zurück zum Gaussplatz. Die ungewohnte Langsamkeit ist eine Chance, die Stadt ganz neu zu entdecken!

2008/09. september galerie 18 wien performance zur vernissage "3 identitäten" von edu la condorita: "sexy monkey quartett"
2008/19. september galerie 18 finisage von edu SlowForward: "k(r)ampf der geschlechter"