carmen pratzner
beim tanzen gibt es keine fehler, nur variationen
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
carmen pratzner
Name:
carmen pratzner
Künstlerische Tätigkeit:
Tänzerin
Choreographin

Biographie:
2010-2014
Studium der Zeitgenössischen Tanzpädagogik am Conservatorio Superior de Danza de Valencia und an der Konservatorium Wien Privatuniversität mit den Schwerpunkten: zeitgenössischer Tanztechnik, Choreografie und Vermittlung, mit Auszeichnung abgeschlossen. Zusatzqualifikation im Rahmen des Studiums: Ballettpädagogik für den Kinder- und Jugendunterricht
2009-2010
Zeitgenössischer Tanz bei Martina Haager in Wien
2006-2011
Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien, Abschluss mit Bachelor of Arts
2000 – 2005
Ausbildung in der Kunstgattung Klassischer Bühnentanz beim Theatererhalterverband österreichischer Bundesländer und Städte/Wiener Bühnenverein
1997-2005
Ballett und Jazzunterricht in der Ballettschule Monika Mayer-Pavlidis in Bregenz
1993-97
Kunstturnen und Akrobatik bei der Turnerschaft Hard

Preise & Auszeichnungen:
2014/15 Stipendium des Tanzquartier Wien

zweifache Preisträgerin des Hugo-Breitner Stipendiums beim Fidelio Wettbewerb im MuTh 2013

diverse Auszeichnungen bei Wettbewerben der Confederation Nationale de Danse in Frankreich

diverse Auszeichnungen bei IIG Wettbewerben im Showtanz, darunter Staatsmeistertitel, Vizeeuropameister

Über ...
Sub-Headline:
beim tanzen gibt es keine fehler, nur variationen 
Tänzerin
Kategorie:
Zeitgenössischer Tanz
Modern Dance
Ballett
Jazzdance
Körpergröße in cm:
167 
Ausbildung:
klassisch
zeitgenössisch
chladek-technik
workshops und masterclasses:
countertechnique
cunningham technique
alexander technik
 
Referenz-Auftritte
(Compagnien, Spielorte):
2016 morphing II im Theater Kosmos Shed 8 Bregenz

2014/2015 Geschichten aus dem Wiener Wald bei den Bregenzer Festspielen und im Theater an der Wien

2015 tran|sit (room of hope) Installation im Dschungel Wien

2012 grup mixtour im Centre Cultural la Beneficència Valencia, Spanien
 
Choreographin
Bereich:
Zeitgenössischer Tanz
Ausbildung:
MUK Konservatorium Wien PU
CSDV Valencia Spanien
 
Referenz-Choreographien:
2016 transitions in Basel, Schweiz.
2016 revu(e) in Salzburg, Österreich.
2015 begrenzt in Wien, Österreich.
2013 myositis ossificans in Wien, Österreich. ausgezeichnet mit einem Stipendium der Hugo-Breitner Gesellschaft.
 
Referenz-Aufführungsorte:
Zollhalle St. Johann Basel, CH.
Museum der Moderne Salzburg
MuTh Wien
WUK Wien