Irmie Vesselsky
Feinster Singer/Songwriter-Pop gemischt mit Klassik, Jazz und Elektronik. Solo und mit Band.
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Irmie Vesselsky
Name:
Irmie Vesselsky
Künstlerische Tätigkeit:
Theater/Musiktheater
U-Musik

Biographie:
Gefühlvolle Klaviermelodien umschließen einen wie warmes Wasser. Im Zentrum des klanglichen Universums stehen alleine ihr Gesang und das Piano. Um diese Grundpfeiler spinnt die vielschichtige Songwriterin Irmie Vesselsky auf behutsame Weise ein Soundgewand aus elektronischen Spielereien und Violinpassagen, das gleichsam zurückhaltend und melancholisch aber auch sehr kraftvoll und intensiv erscheint.

Und wenn sie schon die englischen Wörter für Gefäß und Himmel in ihrem Namen vereinigt, ist es auch kein Wunder, dass ihre Musik gleichzeitig transparent und doch sehr in ihren Erfahrungen verwurzelt ist. Mit Klavier und Stimme allein, schafft es diese junge Frau, Emotionen aufzubauen, zu halten und manchmal auch durch ihr Gegenteil wieder zu zerstören.
DISKOGRAFIE:
2008 - office4music.com #1
2009 - Parentheses of Antitheses - Pandora or The Unbending Dualism In Me (Debütalbum bei cracked anegg records)
2010 - Taking Stock (EP by PDF aka Phil da Funk (feat. Remix The Knife von Irmie Vesselsky))
2013 - The Key (Donauwalzer Records)

www.irmievesselsky.com

Aktiv seit:
2008

Über ...
Sub-Headline:
Feinster Singer/Songwriter-Pop gemischt mit Klassik, Jazz und Elektronik. Solo und mit Band. 
Beschreibung allgemein:
"Gefühlvolle Klaviermelodien umschließen einen wie warmes Wasser. Im Zentrum des klanglichen Universums stehen alleine ihr Gesang und das Piano. Um diese Grundpfeiler spinnt die vielschichtige Songwriterin Irmie Vesselsky auf behutsame Weise ein Soundgewand aus elektronischen Spielereien, das gleichsam zurückhaltend und melancholisch aber auch sehr kraftvoll und intensiv erscheint." 
Theater/Musiktheater
Kategorien:
Sprechtheater
Kinder-/Jugendtheater
Musiktheater
Theater mit Menschen mit Behinderung
Lesung/szenische Lesung
U-Musik
Typ:
SolomusikerIn
Genre:
Pop
Jazz
Chanson
Singer-Songwriter
Eigene PA vorhanden:
Ja
Referenz-Spielorte:
Summerstage Wien
Porgy&Bess, Wien
Haus der Musik, Wien
Spielboden, Dornbirn
A38, Budapest
 
Allgemeine Kritiken, Rezensionen ⁄ Berichte:
"Auch wenn manche vielleicht Vergleiche mit Tori Amos oder Kate Bush heranziehen, ist es doch eine eigene Inselwelt, die man hier zu Gehör bekommt. Ihre Songs leben von feinsinnigen Melodien, geschickten Arrangements, den intensiven Piano-Momenten und den kontrastreichen Electronic Sounds, Beats, Drums und Strings, sowie von Texten, die nicht im Reimkalauer enden, sondern in Blickrichtung anspruchsvolle Hörkonsumenten ausgerichtet sind."
[Manfred Horak, Kulturwoche.at]


"Sie ist vielleicht die eleganteste der aktuellen Songwriterinnen, dabei sicher auch eine der spannensten. Die Frau entwirft wunderbare Songlandschaften die auch Kate Bush ganz gut stehen würden.
Neun echte Songperlen - allesamt zum Träumen. Und zum Verlieben natürlich!
[Freizeit Kurier, 03/13]

"Und wieder packt sie uns mit Songs, die uns in den Schmerz und in die Schönheit des Lebens eintauchen."
[Manfred Horak, Kulturwoche.at]



"Sensibel, wirkungsvoll und zweifellos originell!"
[leiss, "CONCERTO" No.6/09]



"Eine schöne Überraschung: Die beste Tori-Amos-Platte seit Jahren kommt nicht von Tori Amos, sondern von einer jungen Singer/Songwriterin aus Niederösterreich."
[Gerhard Stöger, "FALTER" 11/11/09]



"Hier werden keine Gefühlsduseleien vorgegaukelt, und es wird auch nicht mit Gefühlen gespielt, sondern hier werden zutiefst persönliche Gefühlswelten ausgebreitet."
[Kulturwoche 11/11/09]
 
Preise ⁄ Auszeichnungen:
Award4You der Kremser Bank, 2006 
Produkte (CD, DVD, etc.):
2008 - office4music.com #1
2009 - Parentheses of Antitheses - Pandora or The Unbending Dualism In Me (cracked anegg records)
2010 - Taking Stock (EP by PDF aka Phil da Funk (feat. Remix The Knife von Irmie Vesselsky))
2013 - The Key (Donauwalzer Records)