VIS Vienna Independent Shorts
FEAR IS NOT AN OPTION
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
VIS Vienna Independent Shorts
Name:
VIS Vienna Independent Shorts
Veranstaltungen in folgenden Kunst & Kulturbereichen:
Medienkunst
Festival-Veranstaltungen:
Ja
Beschreibung: VIS Vienna Independent Shorts - Festival für Kurzfilm, Animation und
Musikvideo - feiert von 25.-31. Mai die 13. Ausgabe in Wien. Anfang
des Jahres haben wir gute Nachrichten aus Los Angeles erhalten - VIS ist
seit kurzem Österreichs erstes und einziges Oscar Qualifying
Filmfestival. Der diesjährige Festival-Fokus lautet FEAR IS NOT AN
OPTION und es gibt zahlreiche Filmvorführungen, Panels, Live-Events
und Konzerte zu erleben.
Über ...
Sub-Headline:
FEAR IS NOT AN OPTION 
Beschreibung allgemein:
Kurzweilig und unerschrocken

Bereits zum 13.Mal bringt VIS Vienna Independent Shorts von 25.-31 Mai den abwechslungsreichen Kurzfilm auf die Wiener Leinwände. Österreichs größtes Kurzfilmfestival - neuerdings auch einziges Oscar® Qualifying Festival des Landes - hat in diesem Jahr eine amerikanische Rap-Ikone zu Gast und nebenbei eine besonders politische Botschaft.

Die Tage werden länger, die Filme kürzer.

Im Frühling steht Wien wieder ganz im Zeichen des Films bis zu einer Länge von 30 Minuten. Dass die Laufzeit eines Films nichts mit seiner Qualität zu tun hat, beweist das VIS Vienna Independent Shorts in mehr als 300 nationalen und internationalen Kurzfilmen, Animationen und Musikvideos, wenn das Festival die Kinos zur angstfreien Zone erklärt.

Fear is not an Option, lautet der Schwerpunkt der 13. Ausgabe, die von 25. bis 31. Mai stattfindet. Zusammen mit den diesjährigen Partnerfestivals, dem Go Short aus den Niederlanden und dem Festival du nouveau cinéma aus Kanada, thematisiert VIS im sogenannten “Dreiecksprogramm”, dass Angst im vorherrschenden gesellschaftlichen und politischen Klima eine schlechte Ratgeberin ist. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden auf allen drei Festivals präsentiert.

Vielschichtig, vielfältig, viel Zeit für Außergewöhnliches.

Mehr als 3.500 Einreichungen erhielt VIS 2016. Letztlich wurden 114 Filme aus 31 Ländern für die vier Wettbewerbskategorien Fiction & Documentary, Animation Avantgarde, Österreich Wettbewerb und Screensessions (Musikvideowettbewerb) ausgewählt. Die prämierten Filme qualifizieren sich heuer erstmals auch automatisch für den Oscar®. Darüber hinaus präsentiert VIS in seinen vielfältigen Spezialprogrammen neben einer Kinder- und Jugendfilmschiene oder einem bosnischen Filmspecial, erneut auch die beliebten Midnight Movies. Hier wird es schlüpfrig und absurd: Bei Filmvorführungen um Mitternacht werden Trash-, Horror- oder Porno-Kurzfilme zu sehen sein.

Sinnlich, unkonventionell, provokant: Rap-Ikone Zebra Katz live im Kinosaal.

Das Festival überrascht außerdem mit einem besonderen Live-Event. Anlässlich eines gemeinsamen Musikvideos betritt die amerikanische Rap-Ikone Zebra Katz zusammen mit der britisch-iranischen DJ Leila und dem österreichischen Filmemacher Florian Pochlatko die Kinobühne des METRO Kinokulturhaus. Zebra Katz ist mit seinen extravaganten Auftritten, der tiefen Stimme gepaart mit minimalistischen Elektro- Beats und pointierten Bässen nicht erst seit kurzem einem großen Publikum bekannt.

 
Gemeinsam mit dem Österreichischen Filmmuseum begrüßt das VIS schließlich auch in diesem Jahr einen internationalen Stargast: Bill Plympton ist einer der weltweit bekanntesten Animationsfilmemacher. Der zweifach oscarnominierte Regisseur aus Portland, Oregon feiert am 30. April seinen 70. Geburtstag und gilt als prägender Vorläufer für die humoristischen Ausformungen von Serien wie The Simpsons oder Family Guy. Einzigartig sind seine humorvollen Auswüchse - immer mit einer extra Prise Sex und Gewalt, wodurch sich seine Filme vor allem an ein erwachsenes Publikum richten. Spätestens seit seiner Zusammenarbeit mit Kanye West 2005 für das Video zu “Heard ’Em Say” ist Plympton auch einem jüngeren Publikum ein Begriff.

VIS Vienna Independent Shorts
13. internationales Festival für Kurzfilm, Animation und Musikvideo
25. – 31. Mai 2016
Spielorte: Gartenbaukino, Stadtkino im Künstlerhaus, METRO Kinokulturhaus, Österreichisches Filmmuseum. Detaillierte Infos und komplettes Programm: www.viennashorts.com #viennashorts16
 
Veranstaltungsschwerpunkte
Medienkunst
Veranstaltungsschwerpunkte:
Video/Film