Steffen Essigbeck
www.steffen-essigbeck.de
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Steffen Essigbeck
Name:
Steffen Essigbeck
Künstlerische Tätigkeit:
Schauspieler

Biographie:
Steffen Essigbeck, geboren und aufgewachsen in Albstadt, lebt am Bodensee. Er absolvierte im Sommer 2010 in Stuttgart seine Schauspielausbildung.
Seit 2006 war er u. a. am Theater der Altstadt (Stuttgart), der Württ. Landesbühne Esslingen, Wittener Kinder- und Jugendtheater (Tournee), Naturbühne am blauen See (Ratingen), Theater der Figur (Nenzing) tätig. Er verkörperte Rollen wie „Benvolio“ (Romeo & Julia), „Combeferre“ (Les Miserables), „Johnnie“ (Linie 1), „Ismael“ (Moby Dick).
2011/ 2012 wirkte er als „Tod“ in »Andre? Che?nier« beim Spiel auf dem See der Bregenzer Festspiele mit. Seit 2013 spielt er u. a. am Studio Theater Stuttgart.
Aktuell kann man ihn dort in den Inszenierungen »Tom Sawyer & Huckleberry Finn« (Tom Sawyer) und »Meisterdetektiv Kalle Blomquist« (Kalle Blomquist) sehen.

Nicht nur auf der Bühne, auch in Film und Fernsehen ist er unterwegs. So wirkte er neben einigen Kurz- und Imagefilmen in „Aktenzeichen XY ungelöst“ (ZDF), „Eine für Alle - Frauen könnens besser“ (ARD), „Der Mann, der über Autos sprang“ (Kino) mit.


Weitere Informationen auf seiner Website bzw. seiner Facebook-Seite:

offizielle Website:
» http://www.steffen-essigbeck.de

offizielle Facebook-Seite:
» http://www.facebook.com/steffen.essigbeck

Showreel:
» http://www.schauspielervideos.de/fullprofile/schauspieler-steffen-essigbeck.html

Aktiv seit:
2006

Geburtsjahr:
1985

Über ...
Sub-Headline:
www.steffen-essigbeck.de 
Beschreibung allgemein:
Seit 2006 ist Steffen als Schauspieler auf Bühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs. Nicht nur auf der Bühne sammelte er seither reichlich Erfahrung, auch vor der Kamera zeigte er sich bereits in verschiedenen Rollen für TV, Kino, sowie Kurz- und Imagefilme. 
Schauspieler
Erfahrung bzw. Interesse:
THEATER/MUSIKTHEATER
FILM
Rollenalter:
von: 20     bis: 30
Körpergröße in cm:
182 
Konfektionsgröße:
M
Haarfarbe:
Blond
Ethnische Herkunft:
Europäisch
Ausbildung:
2006 - 2010 »Ausbildung zum staatl. anerkannten Schauspieler, Stuttgart

seit 2002 »private Gesangsausbildung
 
Fremdsprachen:
englisch | Dialekte: schwäbisch 
Referenz-Auftritte
(Rollen, Ensembles, Spielorte):
Rollen (Auswahl):

Benvolio (Romeo & Julia);
Combeferre (Les Miserables, Schauspiel);
Gascogner Kadette (Cyrano de Bergerac);
Johnnie, Krischi, u.a. (Linie 1);
Tom Sawyer (Tom Sawyer & Huckleberry Finn)
Lars (Lars der kleine Eisbär);
Thomas (Pippi Langstrumpf);
Karlsson (Karlsson vom Dach);
...

Häuser (Auswahl):

Bregenzer Festspiele;
Naturbühne Ratingen am Blauen See;
Theater der Altstadt, Stuttgart;
Württembergische Landesbühne Esslingen;
Studio Theater Stuttgart;
...

Film & TV:

Diverse Rollen in Kino, TV & Serie, wie auch in Kurz- & Imagefilmen.
 
Kritiken ⁄ Rezensionen:
Schwarzwälder Bote, 19.Juli 2012: "Er ist der »Tod« im Boot bei den Bregenzer Festspielen auf der weltgrößten Seebühne: Steffen Essigbeck aus Truchtelfingen, Jahrgang 1985, hat sich mit seiner aktuellen Rolle einen Traum erfüllt, für den er jedoch hart arbeiten musste."

Badische Zeitung, 17. November 2011: "Es folgt der Höhepunkt des Stücks, der Auftritt der beiden Räuber, die Richter und Essigbeck überwältigend komisch mimen."

Augsburger Allgemeine, 10. Juni 2011: "Lars, der kleine Eisbär wurde von Steffen Essigbeck ganz toll dargstellt. Obwohl er als Schauspieler sehr groß für einen kleinen Eisbären war, zauberte er mit kindlichen Bären-Bewegungen diese Rolle glaubhaft auf die Bühne."

Reutlinger General-Anzeiger, 18. August 2008: "Beneidenswert, über welch glutvolle Baritone die Schattenwelt verfügt! Auch Steffen Essigbeck als Engel des Todes singt sehr lebendig."

Schwäbisches Tagblatt, 26. Juni 2007: "Als Star des Abends darf wohl Steffen Essigbeck bezeichnet werden, der als fächerwedelndem Homosexuellen hinreißend komisch ist."

weitere Kritiken finden Sie unteranderem auf meiner Website.