Maria Lohn
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Maria Lohn
Name:
Maria Lohn
Künstlerische Tätigkeit:
Schauspielerin

Biographie:
SCHAUSPIELAUSBILDUNG

Bachelor of Arts, Schauspiel (2008)

- Konservatorium Wien, Privatuniversität
- Royal Conservatoire of Scotland, Glasgow (Erasmusaustausch)

SPIELERFAHRUNG

2009 - Juni 2012 Fixengagement am Wiener Klassenzimmertheater (Holger Schober, Dana Csapo)

Auftritte u.a. im Dschungel Wien, Akzent Theater, Theater Center Forum, The Arches (Glasgow), Showcase im Arts Theatre (London)

Produktionen u.a. mit dem National Theatre of Scotland, Vanishing Point Theatre Company und Poor Boy Theatre Company

RADIO

"Acting up" für BBC Radio Scotland mit Larry Sullivan

FILM

"Es kann nichts passieren", Kawo Reland
"You can do Athletics" für Sigma Films (Glasgow)
"Alles immer jetzt", Helena Herb

WORKSHOPS

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg mit Gabriele Grunt
NLP-Workshop im Österreichischen Trainingszentrum für Neuro-linguistisches Programmieren
The Voice Studio mit Nadine George
Shakespeare Masterclass mit Cecily Berry (Royal Shakespeare Company)
Griechische Tragödie mit Anna-Helena McLean (Gardzienice – Polnisches Theater)
Beyond the Comfort Zone mit Adrian Howells
New Writing Playreadings, Traverse Theatre, Edinburgh (Cubed Season 2006)
Schauspiel vor Kamera mit Katya Kamotskaia und Nancy Bishop (Nancy Bishop Casting, Prag)

Muttersprache: Deutsch
Englisch: fließend
Singstimme: Alt
Tanz: Ballett, Jazz, Step

Preise & Auszeichnungen:
Stella 2012: nominiert für Liebe, Sex und Zärtlichkeit
Stella 2011: nominiert für Bisswert und Meine Mutter Medea

Domino Theaterfestival Göttingen 2011: Spezialpreis für Meine Mutter Medea

Aktiv seit:
2006

Geburtsjahr:
1980

Schauspielerin
Erfahrung bzw. Interesse:
THEATER/MUSIKTHEATER
      Sprechtheater
      Kinder-/Jugendtheater
      Bewegungstheater
FILM
Rollenalter:
von: 25     bis: 35
Körpergröße in cm:
175 
Konfektionsgröße:
M
Haarfarbe:
Braun
Ethnische Herkunft:
Europäisch
Ausbildung:
Schauspielausbildung am Konservatorium Wien und am Royal Conservatoire of Scotland (Abgeschlossen mit Bachelor of Arts im Juni 2008) 
Fremdsprachen:
Englisch 
Referenz-Auftritte
(Rollen, Ensembles, Spielorte):
2012 Mrs. Crachit in "A Christmas Carol" im Kunst im Prückl (Regie: Eric Lomas), Open House Theatre Company, Wien

2009 - 2012 WIENER KLASSENZIMMERTHEATER (Regie: Dana Csapo)

Anne in "Liebe, Sex und Zärtlichkeit"
Eriopis in "Meine Mutter Medea"
Anna F. in "Bisswert"

2010 DSCHUNGEL - THEATERHAUS FÜR JUNGES PUBLIKUM (Regie: Claudia Bühlmann):
Junge Frau in "Cut - Eine bewegte Zeit"

2008 "Wounds to the face", "Eine Wintergeschichte", "Women beware women" im Royal Conservatoire of Scotland

2008 Antigone in "Ödipus auf Kolonos" (Regie: Raul Iaiza), National Theatre of Scotland

2007 Angelica in "Cinderella" (Regie: Alasdair Hawthorn), RCS Glasgow

2007 Malina in "Hidden" (Regie: Matt Lenton), Vanishing Point Theatre Company

2007 Gail "Stories for a Wild Night" (Regie: Sandy Thompson), PoorBoy Theatre Company, Glasgow

RADIO
"Acting up" für BBC Radio Scotland mit Larry Sullivan

Film
"Es kann nichts passieren", Kawo Reland
"Alles immer jetzt", Helena Herb
"You can do Athletics" für Sigma Films

SHOWCASES
2008 im Arts Theatre London