Caroline Koczan
Eigenproduktionen im Bereich Kleinkunst
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Caroline Koczan
Name:
Caroline Koczan
Künstlerische Tätigkeit:
Theater/Musiktheater
Kleinkunst/Kabarett
Volkskultur
Literatur/Autoren

Biographie:
Ausbildung für Schauspiel, Gesang, Tanz (u.a. im Tanzstudio des Theaters an der Wien) und Pantomime, Clownerie (u.a. bei
Samy Molcho) in Wien; Engagements in Wien, Salzburg, Villach und
München (u.a. Wiener Burgtheater, Münchner Volkstheater, Theater Drachengasse, Neue Bühne
Villach), Zusammenarbeit u.a. mit Peymann, Freyer, Besson, Berghaus, Lievi, Karge; freie Produktionen (Neues Wiener Musiktheater) und Eigenproduktionen in Österreich und Deutschland;
Arbeit für Film und Fernsehen; 1987 Gründung der Musikgruppe „gojim“ (LP und CD- Produktionen, Konzertreisen durch Europa und Israel);
Zahlreiche Konzertauftritte; Lesungen und Theater- Workshops für Kinder und Jugendliche, Entwicklung der Theaterform mit Film und Video, gemeinsam mit dem Videokünstler Ulrich Kaufmann
(u.a. beim Carinthischen Sommer, Gottfried von Einem Tage, Kinderliteraturtage Wien)

Eigenproduktionen:
"Maikäfer flieg" - szenisch musikalische Collage über Kinder im Krieg
"Oh, me likey!" - zum 100. Geburtstag von George Gershwin
"Motl, der Sohn des Kantors" - szenische Lesung von Sholem Alejchems gleichnamigen Roman
"Hello Malkele!" - Musical über das Leben der Molly Picon
u.v.a.

Konzertlesungen zu verschiedenen Themen für unterschiedliche Veranstalter

Aktiv seit:
1985

Über ...
Sub-Headline:
Eigenproduktionen im Bereich Kleinkunst 
Beschreibung allgemein:
Schauspielerin, Sängerin, Pantomimin, Theaterpädagogin, Eigenproduktionen von szenisch-musikalischen Programmen, kleine Musicals, Übersetzungen, Workshops