OLGA BOLGARI
SOPRANARIA - VERANSTALTER bzw. TOUR-MANAGER GESUCHT!
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
OLGA BOLGARI
Name:
OLGA BOLGARI
Künstlerische Tätigkeit:
Musikerin
Sängerin
Dirigentin

Biographie:
Kurzbiographie


Lyrische Koloratursopranistin Olga Bolgari genoss eine vielseitige Ausbildung in ihrer Heimat Moldawien und in ihrer Wahlheimat Wien. Sie studierte an der Staatlichen Musikakademie Gavriil Musicescu (Chorleitung und Musikwissenschaft), an der Universität Wien (Musikwissenschaft), am Konservatorium der Stadt Wien (Opern- und Operettenklasse) sowie an der Universität für Musik Wien (Gesangspädagogik).
Seit 1997 führt sie eine Internationale Konzerttätigkeit als Opernsängerin, Orchestersolistin, Kammermusiksolistin und Liedinterpretin. Oratorienpartien, Konzertarien, Barockmusik und Lieder (auch Wiener Lieder) gelangten in verschiedensten Besetzungen zur Aufführung in Italien, Argentinien, Mexiko, USA, Frankreich, Portugal, Zypern, Deutschland, Lettland und Österreich.
Seit 2000 unterrichtet sie Gesang, u.a. als Gastlehrerin an der Musikakademie Chishinau und beim Festival Ost-West-Musikfest.
Nach ihrer Mitwirkung im Ensemble der Neuen Oper Wien verkörperte sie Partien der Königin der Nacht (Die Zauberflöte), der Arsena (Der Zigeunerbaron), des Feuers und der Nachtigal (Das Zauberwort). Zwischen 2009 und 2011 war sie im Ensemble des Stadttheaters Baden tätig. Zur Zeit wirkt sie im Niederösterreichischen Landestheater beim "Verschwender" mit.


www.singen-lernen.at

Preise & Auszeichnungen:
Wettbewerbe:
1999: Int. F. Tagliavini-Wettbewerb/Deutschlandsberg: Förderungspreis
2001: Wiener Lieder und Operettenwettbewerb: Spezialpreis von Ks. S. Ghazarian

Aktiv seit:
1997

Geburtsjahr:
1975

Über ...
Sub-Headline:
SOPRANARIA - VERANSTALTER bzw. TOUR-MANAGER GESUCHT! 
Beschreibung allgemein:
Wir sind ein Trio aus 3 Sopranen - (Power wie bei 3 Tenören!) und wir suchen interessierte Veranstalter/Agenten für unsere Projekte. Zusammenarbei mit unserem Akunstarena-Chor möglich.
Wir singen von Barock bis Musical und haben viel Material - bitte anfragen!
 
Musikerin
Bereich:
U-Musik
E-Musik
Instrument:
Tasten-Instrumente
      Klavier
Ausbildung:
1982 - 1989 Musikschule (Klavier, Chor, Musiktheorie)
1989 - 1993 Musikgymnasium (Chorleiter- und Musikschullehrerdiplom)
1993 - 1996 Musikakademie Kischinew (Chorleitung, Musikwissenschaft)
1996 - 2002 Universität Wien (Mag.-Abschluss, Hauptfach Musikwissenschaft)
2003 - 2004 Konservatorium der Stadt Wien (Operettenlehrgang)
2004 - 2006 Konservatorium der Stadt Wien (Opernschule, Master of Arts Abschluß)
1998 - 2007 Universität für Musik Wien (Gesangspädagogik/Bachelorabschluß)
 
Referenz-Formationen:
zuletzt Stadttheater Baden 
Referenz-Auftrittsorte:
als Konzertsängerin:
seit 1997: Liederabende; Arien-, Operetten- und Wiener Lieder-Konzerte; Kammermusikabende; Kirchenmusik; Oratorien;
Orchestersolistin im In- und Ausland

Oper/Operette:
2002: Rossini-Workshop: Rosina in Il Barbiere di Siviglia
2004: Arsena in Zigeunerbaron v. J. Strauß
Königin der Nacht in Zauberflöte v. W.A. Mozart;
Ms. Vixen in Beggar's Opera v. B. Britten
2005: Ensemble in “Orfeo" von Monteverdi/Cech
Das Feuer und Die Nachtigall in
" Das Zauberwort von " M. Ravel
2006: Miss Wordsworth in " Albert Herring " von B. Britten
 
Kritiken ⁄ Rezensionen:
"Tosender Applaus für Olga Bolgari (24) in der Wiesbadener Spielbank. (...) Gänsehautstimmung" (Bild, Mainz-Wiesbaden, 13.12.1999)

"Olga Bolgari sang von Wien als Stadt ihrer Träume, wusste, dass im Prater wieder die Bäume blühen und regte im Schips-Lied von Johann Strauß als stimmlich und darstellerisch herrlich angeheitertes Persönchen zum Lachen an" (Würzburger Neueste Nachrichten, 24.8.2001)

"La presentación de la soprano moldava Olga Bolgari volvió el recuerdo de otros artistas formados en las disciplinas artísticas rusas que actuaron con la sinfónica, y esta vez se pudo apreciar a una soprano de calida voz, casi de cámara, con un manejo técnico que le permitió volcar su expresión de manera directa y simple." (La Nueva Provincia, Bahia Blanca, 26.10.1998)
 
Sängerin
Bereich:
U-Musik
E-Musik
Genre:
Chanson Chor
Evergreen / Oldie Jazz
Gospel Klassik
Musical Oper
Volksmusik  
Stimmlage:
Sopran
Ausbildung:
1982 - 1989 Musikschule (Klavier, Chor, Musiktheorie)
1989 - 1993 Musikgymnasium (Chorleiter- und Musikschullehrerdiplom)
1993 - 1996 Musikakademie Kischinew (Chorleitung, Musikwissenschaft)
1996 - 2002 Universität Wien (Mag.-Abschluss, Hauptfach Musikwissenschaft)
2003 - 2004 Konservatorium der Stadt Wien (Operettenlehrgang)
2004 - 2006 Konservatorium der Stadt Wien (Opernschule, Master of Arts Abschluß)
1998 - 2007 Universität für Musik Wien (Gesangspädagogik/Bachelorabschluß)
 
Referenz-Ensembles:
zuletzt Stadttheater Baden bei Wien 
Referenz-Auftrittsorte:
Referenz-Auftrittsorte: als Konzertsängerin:
seit 1997: Liederabende; Arien-, Operetten- und Wiener Lieder-Konzerte; Kammermusikabende; Kirchenmusik; Oratorien;
Orchestersolistin im In- und Ausland

Oper/Operette:
2002: Rossini-Workshop: Rosina in Il Barbiere di Siviglia
2004: Arsena in Zigeunerbaron v. J. Strauß
Königin der Nacht in Zauberflöte v. W.A. Mozart;
Ms. Vixen in Beggar's Opera v. B. Britten
2005: Ensemble in “Orfeo" von Monteverdi/Cech
Das Feuer und Die Nachtigall in
" Das Zauberwort von " M. Ravel
2006: Miss Wordsworth in " Albert Herring " von B. Britten
 
Kritiken ⁄ Rezensionen:
Kritiken ⁄ Rezensionen: "Tosender Applaus für Olga Bolgari (24) in der Wiesbadener Spielbank. (...) Gänsehautstimmung" (Bild, Mainz-Wiesbaden, 13.12.1999)

"Olga Bolgari sang von Wien als Stadt ihrer Träume, wusste, dass im Prater wieder die Bäume blühen und regte im Schips-Lied von Johann Strauß als stimmlich und darstellerisch herrlich angeheitertes Persönchen zum Lachen an" (Würzburger Neueste Nachrichten, 24.8.2001)

"La presentación de la soprano moldava Olga Bolgari volvió el recuerdo de otros artistas formados en las disciplinas artísticas rusas que actuaron con la sinfónica, y esta vez se pudo apreciar a una soprano de calida voz, casi de cámara, con un manejo técnico que le permitió volcar su expresión de manera directa y simple." (La Nueva Provincia, Bahia Blanca, 26.10.1998)
 
Dirigentin
Bereich:
Chor
Ausbildung:
Moldawische Staatsakademie / Chorleitung 
Referenz-Werke:
Zuletzt Hauskonzerte zum Mitsingen fürs Publikum 
Referenz-Aufführungsorte:
demnächst: Amtshaus Wieden / Wien am 28.11.2011 und dann am 9. Dezember im Amtshaus Hietzing
mit eigenem Chor Akunstarena-Chor und mit 2 Sopranistinnen zusamman als 3 Soprane - SOPRANARIA
 
Kritiken ⁄ Rezensionen:
noch keine